Home Zukunftsforschung Annäherung durch neue Meta-Erzählung

Annäherung durch neue Meta-Erzählung

Der erste Schritt in Richtung einer solchen Meta-Erzählung, die beide Lager wieder in Kontakt bringen könnte, besteht darin, die komplexe Realität einer Netzwerkgesellschaft zu akzeptieren. Diese neue Zukunftserzählung muss laut den Autoren eine überzeugende Alternative anbieten können zu den unterkomplexen „rechten“ und „linken“ Utopien: zur nostalgischen Idee einer identitären Reanimierung des Vergangenen sowie zur multikulturellen Vision einer idealtypisch formbaren „Open Society“. Beide Ansätze faszinieren in Zeiten explodierender Komplexität gerade durch ihre Realitätsferne. „Entzaubert“ werden können sie nur durch die Konfrontation mit einer greifbaren, attraktiven Alternative: mit einer gesellschaftlichen Vision, die ihre Strahlkraft gerade nicht aus der Distanz zur Realität bezieht, sondern aus einem neuen Pragmatismus, der auf die Zukunft zielt, aber im Hier und Jetzt verankert ist.

Das könnte Sie auch interessieren