Home Zukunftsforschung Von Teilhabe zu Selbstorganisation

Von Teilhabe zu Selbstorganisation

Die Netzwerkgesellschaft löst diese homogene Inklusionsprogrammatik ab, wenn auch nicht auf. Sie ersetzt sie durch eine Vielzahl spezifischer Kontrollprojekte, die keine Allgemeingültigkeit mehr beanspruchen können, bilanzieren die Forscher. Der Fokus in der Netzwerkgesellschaft verlagert sich von der zentralen Organisation von Teilhabe hin zu Selbstorganisation und Selbstverantwortung. Dazu müssen die Formen der Teilhabe neu formuliert werden. Wurde in der Moderne um „vernünftige“ politische Programmvorgaben gestritten, entwickeln die Akteure der vernetzten Zivilgesellschaft, etwa Sozialunternehmer oder NGOs, ihre Programme heute selbst.

Das könnte Sie auch interessieren